Kontakt | Impressum
Deutsch | Englisch
 
Hans Rosbaud Conducts Wagner Overtures
1 CD | | Nr. SWR19036CD
CD 1: » Richard Wagner: Rienzi (Große tragische Oper in fünf Akten; Ouvertüre)
» Richard Wagner: Der fliegende Holländer (Romantische Oper in drei Aufzügen; Ouvertüre)
» Richard Wagner: Tannhäuser und der Sängerkrieg auf der Wartburg (Ouvertüre)
» Richard Wagner: Lohengrin (Romantische Oper in 3 Aufzügen; Vorspiel)
» Richard Wagner: Lohengrin (Romantische Oper in 3 Aufzügen; Vorspiel zum 3. Akt)
» Richard Wagner: Die Meistersinger von Nürnberg (Einleitung zum 3. Akt)
» Richard Wagner: Parsifal (Vorspiel)

Hans Rosbaud war von 1948 bis zu seinem Tod 1962 Chefdirigent des SWF-Sinfonieorchesters. Er formte das später so genannte SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg zu einem europäischen Spitzenensemble. Seine Interessen lagen bei moderner, zeitgenössischer Musik und bei klassischem und romantischem sinfonischem Repertoire. Die neue Serie des Labels SWR Classic präsentiert in den kommenden Jahren genau das: bisher weitgehend unveröffentlichte Aufnahme von Hans Rosbaud mit klassichem und romantischem Repertoire, beginnend mit Ouvertüren Richard Wagners.

Im Jahre 1948 wurde Rosbaud als Chefdirigent des Südwestfunk-Sinfonieorchesters engagiert; die 14 Jahre bis zu seinem zu frühen Tod 1962 wurden zum Höhepunkt seiner Laufbahn. Rosbaud formte das später so genannte SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg zu einem europäischen Spitzenensemble, das nicht nur zu Hause oder bei dem Neue-Musik-Festival Donaueschingen tätig war, sondern auch weltweit auf Tournee ging.

Hans Rosbaud ist vielen Musikliebhabern bekannt als sogenannter "Neue Musik"-Spezialist. Dieses Vorurteil hat bis heute verhindert, das sein breites Repertoire und seine Pflege der klassischen und romantischen Komponisten bekannt sind und umfänglich veröffentlicht werden. Die bei SWR Classic geplante Herausgabe der Aufnahmen Rosbauds von Werken Wagner, Bruckners, Webers, Haydns, Mozarts etc. wird zeigen, wie engagiert Rosbaud auch als Interpret der Musik anderer Zeiten war.

Disziplin, Begeisterungsfähigkeit, präzise Kenntnis der Orchesterinstrumente und unbedingte Werktreue sind an Hans Rosbaud immer wieder gerühmt worden, doch verstand er selbst sich keineswegs ausschließlich als Anwalt der Moderne. Er pflegte das gesamte Repertoire, dirigierte gerade in Aix-en-Provence mit Vorliebe Mozart-Opern, pflegte kontinuierlich die OEuvres von Richard Wagner, Anton Bruckner und Gustav Mahler. Es ist daher nur gerecht, aus dem Nachlass des Neue-Musik-Spezialisten Rosbaud nun auch andere Aufnahmen zu veröffentlichen, wozu zunächst die Vorspiele aus Opern Richard Wagners bestens geeignet erscheinen.

nach oben