Kontakt | Impressum
Deutsch | Englisch
 
Jazz Heroes »Louis Armstrong All Stars
Liederhalle Stuttgart 15. Februar 1959
+ Bonus DVD 46 min.«
1 CD | 77min | Nr. JAH-462
CD 1: » Standard: When It’s Sleepy Time Down South
» Standard: Back Home Again In Indiana
» Standard: Basin Street Blues
» Standard: Tiger Rag
» Standard: Now You Has Jazz
» Standard: Perdido
» Standard: The World Is Waiting For The Sunrise
» Standard: I Get Ideas When We Are Dancin'
» Standard: Love Is Just Around The Corner
» Standard: Mack The Knife
» Standard: Stompin‘ At The Savoy
» Standard: Struttin‘ With Some Barbecue
» Standard: St. Louis Blues
» Standard: Ko Ko Mo (I Love You So)
» Standard: When The Saints Go Marching In
» Standard: The Faithful Husar

Louis Armstrong (1901-1971) machte Musik für Menschen. Es war ihm wichtig, in alle Richtungen zu kommunizieren, sowohl mit seinen Kollegen auf der Bühne, als auch mit dem Publikum. Armstrong entwickelte sich in den 1950ern zu einem der bekanntesten Musiker des Jazz, aber auch darüber hinaus.

Die 1950er Jahre wiederum waren für Louis Armstrong ein ambivalentes Jahrzehnt. Das Publikum liebteihn, durfte in seiner Heimat aber, wenn es schwarze Hautfarbe hatte, manche Konzerte nicht besuchen. Nichts desto trotz war Armstrong vielunterwegs: 1956 mit umjubelter Tournee durch Afrika, im Jahr darauf durch Südamerika und immer wieder auch durch Europa – mit seinen All Stars war er in Stockholm, Umeå, Kopenhagen, Amsterdam und 1959 in Stuttgart. Mit dabei in der Liederhalle war sein bewährtes Team mit Trummy Young, Peanuts Hucko, Billy Kyle, Mort Herbert und Danny Barcelona und ein Programm, das von seiner Erkennungsmelodie When It’s Sleep Time Down South bis zu Ohrwürmern wie Mack The Knife reichte. So war das Konzert in der Liederhalle eine dieser noch ungetrübten Sternstunden, bevor das anstrengende Leben des Jazz-Superstars auf seine Arbeit zurückzuwirken begann.

nach oben