Kontakt | Impressum
Deutsch | Englisch
 
Robert Schumann »Eichendorff-Lieder op. 39 Kerner-Lieder op. 35
Bonus-CD - Balladen«
1 DVD-Video | 45min | Nr. 93.906
DVD-Video 1: » Robert Schumann: Liederkreis op. 39 (nach Gedichten von Joseph von Eichendorff)
» Robert Schumann: Kerner-Lieder op. 35
» Robert Schumann: Du bist wie eine Blume op. 25 Nr. 24 (1840)
» Robert Schumann: Mein Wagen rollet langsam op. 142 Nr. 4
DVD-Video 2: » Robert Schumann: Ballade vom Haideknaben op. 122 Nr. 1
» Franz Liszt: Leonore R 654
» Franz Liszt: Der traurige Mönch R 656
» Viktor Ullmann: Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke

Von Mitte bis Ende der 1980-er Jahre präsentierten Dietrich Fischer- Dieskau und Hartmut Höll am Klavier im Hans-Rosbaud-Studio in Baden- Baden in einer Reihe von Konzerten Höhepunkte des deutschen Lieds. Diese Liederabende wurden auch für das Fernsehen aufgezeichnet und werden nun nach und nach von Hänssler Classic veröffentlicht. Zwei dieser Abende waren Liedern von Robert Schumann gewidmet, eine Veröffentlichung im Schumann-Jahr ist mehr als sinnvoll. Die Veröffentlichung dieser Baden-Badener Liederabende erscheint umso bedeutsamer, als Fischer-Dieskau ja „der“ Liedsänger des 20. Jahrhunderts schlechthin gewesen ist. Natürlich hat er auch auf der Opernbühne Triumphe feiern können. Doch schon früh in seiner Laufbahn hat er eine Liebe zum Lied erkennen lassen und mit seiner Gestaltung Millionen von Menschen fasziniert – bis heute. Dietrich Fischer-Dieskau zu sehen, wie er sich konzentriert an den Flügel stellt und unnachahmlich Worte und Melodien gestaltet, fügt dem rein akustischen Eindruck ein wesentliches Moment hinzu.

Als Bonus wird eine CD beigelegt, die Dietrich Fischer-Dieskau in einem anderen Genre zeigt: dem der Ballade. Balladen waren im 19. Jahrhundert eine hoch angesehene Kunstform, bei der eine rezitierende Sprechstimme vom Klavier begleitet wurde. Liszt und Schumann sind davon hervorragende Beispiele. Musikalisch und literarisch hochstehender ist die Komposition von Viktor Ullmann auf den Text von Rilke, die 1942 im Ghetto von Theresienstadt entstand.

nach oben