Kontakt | Impressum
Deutsch | Englisch
 
André Watts »Piano Recital 1986«
1 CD | 77min | Nr. 93.718
CD 1: » Franz Liszt: Au lac de Wallenstadt (aus: Années de Pèlerinage - première année: Suisse S 160)
» Franz Liszt: Il Penseroso S 161:2 (aus: Années de pèlerinage - deuxième année: Italie)
» Franz Liszt: Klaviersonate h-Moll S 178
» Franz Liszt: Ungarische Rhapsodie Nr. 13 a-Moll
» Franz Liszt: Valse oubliée Nr. 1 Fis-Dur Sz 215
» Franz Liszt: Grande Étude de Paganini S 141 Nr. 1 (Tremolo)
» Franz Liszt: Grande Étude de Paganini S 141 Nr. 2 (Octave)
» Franz Liszt: Grande Étude de Paganini S 141 Nr. 3 (La Campanella)
» Franz Liszt: Grande Étude de Paganini S 141 Nr. 4 (Arpeggio)
» Franz Liszt: Grande Étude de Paganini S 141 Nr. 5 (La Chasse)
» Franz Liszt: Grande Étude de Paganini S 141 Nr. 6 (Thema und Variationen)

André Watts wurde 1946 in Nürnberg als Sohn eines amerikanischen Soldaten und einer ungarischen Pianistin geboren. Er war gerade einmal 9 Jahre alt, als er sein Debüt als Gast des Philadelphia Orchestra mit dem D-Dur-Konzert von Haydn gab. Als 16-Jähriger musste er bei einem Konzert unter Leonard Bernstein einspringen – auf dem Programm stand das erste Klavierkonzert von Liszt. Es war sein großer Durchbruch. Leonard Bernstein nahm sich seiner als Mentor an und Leon Fleisher wurde sein Lehrer. Seine Karriere entwickelte sich stetig, bis heute tritt er auf, wenngleich nicht mehr mit derselben Häufigkeit wie in den 70er und 80er Jahren. Diese Aufnahme stammt von 1986 und zeigt den Pianisten in der vollen Verfügung über seine virtuosen Fähigkeiten.

nach oben