Kontakt | Impressum
Deutsch | Englisch
 
Italia
Verdi Scelsi Nono Pizzetti Petrassi
1 CD | 72min | Nr. 93.329
CD 1: » Giuseppe Verdi: Ave Maria (Scala enigmatica)
» Giuseppe Verdi: Laudi alla vergine Maria
» Giacinto Scelsi: Yliam
» Giuseppe Verdi: Pater noster
» Luigi Nono: Sarà dolce tacere für 8 Solostimmen
» Ildebrando Pizzetti: Cade la sera
» Ildebrando Pizzetti: Ululate
» Ildebrando Pizzetti: Recordare, Domine
» Giacinto Scelsi: TKRDG
» Goffredo Petrassi: Nonsense (aus dem Book of Nonsense von Edward Lear)

In der Serie mit Länder-basierten Werkdeutungen, die das Stuttgarter Vokalensemble vor einem Jahr aufgelegt hatte und in dem bisher Chorwerke aus Amerika und Russland erschienen sind, folgt nun mit Italien ein Land, dem keine große Chortradition nachgesagt wird. Giuseppe Verdi verwendet natürlich Chöre in seinen Opern, aber abseits davon gibt es nur wenige Chorwerke, von denen hier einige erklingen. Mit Beginn des 20. Jahrhunderts begegnet man dann aber Namen, die weniger bekannt sind, aber durchaus äußerst spannend für Chor komponiert haben. Zu ihnen zählen Ildebrando Pizzetti, Giacinto Scelsi, Luigi Nono und Goffredo Petrassi.

Sie alle bieten anrührende, poetische, witzige, geheimnisvolle, parodistische Chorwerke, die in ihren Gestaltungen originell und immer interessant sind. Sie zeigen ein Italien abseits des Belcanto, aber nicht jenseits eines schönen Gesangs und ergänzen so auf’s Schönste die bereits erschienenen Ausgaben dieser Länder-Serie.

Das Vokalensemble Stuttgart des SWR gehört zu den international anerkanntesten Chören. Forschergeist, Experimentierlust, große stilistische Bandbreite und sängerische Perfektion sind die Markenzeichen. Seit vielen Jahren zählt das Vokalensemble zu den Spitzenensembles der zeitgenössischen Musik und hat im Laufe seiner 65jährigen Geschichte mehr Uraufführungen gesungen als jeder andere Chor.

nach oben