Kontakt | Impressum
Deutsch | Englisch
 
Diaghilev
Les Ballets Russes Vol. IX
1 CD | 74min | Nr. 93.296
CD 1: » Darius Milhaud: Le train bleu (Operette dansée)
» Vincenzo Tommasini: Les femmes de bonne humeur (Suite nach Klaviersonaten von Domenico Scarlatti)
» Henri Sauguet: La chatte (Suite)

Eine weitere Folge in der einzigartigen Reihe mit Kompositionen für die berühmten Ballets russes um den Impresario Serge Diaghilev. Die drei Ballette auf dieser CD verdeutlichen, wie sehr die Ballets russes in kürzester Zeit zu einem Spiegel ihrer Zeit und schließlich Protagonisten der westeuropäischen Avantgarde geworden waren. Milhauds „Le train bleu“ war in jeder Hinsicht eine trendige Komposition. Aktuell war bereits der Titel, der sich auf den modernen Luxusschnellzug Paris – Deauville bezog, mit dem die feine „haute société“ an die Côte d’Azur reiste. Dort, am Strand, spielt das Ballett; es zeigt die feine Gesellschaft bei sommerlichen Sportvergnügen wie Tennis, Schwimmen und Golf. 1917 hatte Vincenzo Tommasini delikate Orchestrierungen von Scarlatti-Sonaten geliefert, die sich so gut (und erfolgreich) zum „Vertanzen“ einer venezianischen Dialektkomödie von Carlo Goldoni geeignet hatten, dass Diaghilev begeistert war. Les femmes de bonne humeur ließ den Charme des 18. Jahrhunderts wieder aufleben und war ein voller Erfolg. Henri Sauguets La Chatte gehört zu den wichtigsten Produktionen der späten Diaghilev-Ära. Das Libretto ist nach einer leicht abgewandelten Fabel von Äsop gestaltet, die Musik kaum verhohlen neoromantisch.

nach oben