Kontakt | Impressum
Deutsch | Englisch
 
Heitor Villa-Lobos »Choral Works«
1 CD | 62min | Nr. 93.268
CD 1: » Heitor Villa-Lobos: Cor dulce, cor amabile
» Heitor Villa-Lobos: José
» Heitor Villa-Lobos: As Costureiras
» Heitor Villa-Lobos: Bachianas Brasileiras Nr. 9 (pour orchestre de voix)
» Heitor Villa-Lobos: Choros Nr. 3 (Pica-Pau)
» Heitor Villa-Lobos: Preces sem palavras
» Heitor Villa-Lobos: Duas Lendas Amerindias für Chor a cappella
» Heitor Villa-Lobos: Ave Maria
» Heitor Villa-Lobos: Bazzum
» Heitor Villa-Lobos: Präludium und Fuge Nr. 8 es-Moll BWV 853 (Bearb. für 6-stg. gem. Chor - Chor)
» Heitor Villa-Lobos: Na Bahia Tem
» Heitor Villa-Lobos: Bendita sabedoria. Palavras da Biblia (Sechs Stücke für sechs gemischte Stimmen a cappella)

Alle bisherigen Aufnahmen des Vokalensembles Stuttgart wurden von Publikum und Kritik mit höchstem Lob bedacht. Das dürfte auch bei dieser Veröffentlichung der Fall sein, denn sie präsentiert ein Programm von selten aufgeführten Meisterwerken des brasilianischen Komponisten Heitor Villa-Lobos, das viele Erstaufnahmen enthält.

1932 machte die brasilianische Regierung Chorsingen in den kommunalen Schulen obligatorisch; Villa-Lobos wurde zum Leiter des Ministeriums für Musikerziehung ernannt, er bildete Hunderte junger Musiklehrer aus und sorgte für einen riesigen Vorrat an Chorwerken.

Die neue, wunderbar unkonventionelle CD des Vokalensembles Stuttgart unter Marcus Creed zeigt diesen bisher kaum bekannten Bereich im Schaffen von Villa-Lobos’ – er schrieb mehr als 200 Chorwerke – und fördert dabei meisterhafte Stücke zutage, darunter viele zum ersten Mal eingespielte. Von der verfeinerten Eleganz der Bachianas Brasileiras Nr. 9 bis zum leidenschaftlichen „Preces Sem Palavras“ (Gebete ohne Worte) breiten Marcus Creed und das SWR Vokalensemble eine ganze Palette von sehr unterschiedlichen Stücken aus und machen damit erstmals nicht nur einen wesentlichen Bereich von Villa-Lobos’ Schaffen auf höchstem Niveau erfahrbar, sondern dürften damit auch das Herz jedes Chor-Begeisterten höher schlagen lassen.

Der kompositorische Autodidakt Heitor Villa-Lobos ist heute vor allem bekannt durch seine brillanten und idiomatischen Gitarrenstücke wie auch für eine Reihe von Werken für verschiedene Besetzungen mit dem Titel „Bachianas Brasileiras“. Wie der Titel vermuten lässt, versuchte der Komponist darin, einheimische brasilianische Musik mit neobarockem Kontrapunkt à la Bach zu verbinden. Diese Verbindung von Gegensätzlichem findet sich in vielen der über 2000 Kompositonen Villa-Lobos und inspirierte einige der schönsten, stärksten und exotischsten Musiken des 20. Jahrhunderts.

nach oben