Kontakt | Impressum
Deutsch | Englisch
 
Wolfgang Rihm »Verwandlungen«
1 CD | 73min | Nr. 93.263
CD 1: » Wolfgang Rihm: Verwandlung
» Wolfgang Rihm: Verwandlung II, Musik für Orchester (2005)
» Wolfgang Rihm: Verwandlung 3
» Wolfgang Rihm: Verwandlung 4

Wolfgang Rihm ist einer der bekanntesten und am häufigsten aufgeführten Komponisten weltweit. Das Unternehmen einer editorischen Aufarbeitung seiner Orchesterwerke liegt daher nahe. Die beiden Orchester, die diese Absicht in die Tat umsetzen, sind das SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg und das Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR. In der Mitte zwischen diesen Städten liegt Karlsruhe, wo Wolfgang Rihm wohnt. Nicht zuletzt deshalb gibt es eine seit vielen Jahrzehnten währende Verbindung zwischen diesen Klangkörpern und dem Komponisten, der durch sie auch in den Genuss vieler Uraufführungen kam.

Die fünfte Folge der Edition Wolfgang Rihm bringt vier Orchesterstücke, komponiert zwischen 2002 und 2008. „Verwandlung I“ wurde geschrieben für das NDR Sinfonieorchester, „Verwandlung II“ für das Gewandhausorchester Leipzig, „Verwandlung III“ für die Staatskapelle Weimar, „Verwandlung IV“ für die Bamberger Symphoniker. Verwandlung III hat Wolfgang Rihm am 5. Mai 2008 und Verwandlung IV am 12. August 2008 beendet. Beide Kompositionen gehören untrennbar und trennbar zusammen und stehen in engster Verbindung mit Verwandlung I (2002) und II (2005). Wie alle zyklischen Werke Rihms kann auch dieser Zyklus in seinen Einzelbestandteilen – unabhängig von den anderen – aufgeführt werden. Bindendes oder verbindendes Glied sind Motive, die gleichlautend oder viel häufiger modifiziert, also „verwandelt“ auftauchen.

nach oben