Kontakt | Impressum
Deutsch | Englisch
 
Rihm Wolfgang »Quid est Deus für Chor und Orchester« | Rihm Wolfgang »Ungemaltes Bild (1990)« u.a.
1 CD | 70min | Nr. 93.236
CD 1: » Wolfgang Rihm: Quid est Deus für Chor und Orchester
» Wolfgang Rihm: Ungemaltes Bild (1990)
» Wolfgang Rihm: Frau/Stimme für Sopran und Orchester

Eine weitere Folge in der Edition der Orchesterwerke von Wolfgang Rihm. Als einer der profiliertesten Komponisten weltweit, nicht nur in Deutschland, ist eine solche Edition überfällig. Rihms Werke werden international aufgeführt und bewundert. Die Verbindung des Komponisten mit den beiden Orchestern des Südwestrundfunk, dem SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg sowie dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, geht schon über Jahrzehnte, beide Klangkörper haben diverse Uraufführungen des Karlsruher Komponisten gespielt. Die Edition der Orchesterwerke kommt unter Mitarbeit Wolfgang Rihms zustande und enthält zahlreiche Weltersteinspielungen.

Die Uraufführung von „Quid est Deus“ fand am 4 November 2007 statt. Das Werk ist gebaut über die 24 Definitionen Gottes, wie sie in einem der wichtigsten Dokumente der europäischen Theosophie versammelt sind. Wolfgang Rihm komponierte diese geheimnisvollen Definitionen des Undefinierbaren für Chor und Orchester. „Frau/Stimme“ ist eine Rollenbezeichnung aus Heiner Müllers Revolutionsstück „Der Auftrag“, dem Rihm einen Text entnahm. Der Titel „Ungemaltes Bild“ des dritten Werks auf dieser CD bezieht sich auf die „ungemalten Bilder“, also die mehr als 1000 kleinformatigen Aquarelle, die Emil Nolde heimlich während seines Berufsverbots in Hitler-Deutschland gemalt hat, um sie später „in Öl“ zu übertragen – wozu es meist nicht mehr kam.

nach oben