Kontakt | Impressum
Deutsch | Englisch
 
Charles Koechlin »L'offrande musicale sur le nom de B-A-C-H op. 187« | Charles Koechlin »Les Bandar-log op. 176«
1 CD | 66min | Nr. 93.221
CD 1: » Charles Koechlin: L'offrande musicale sur le nom de B-A-C-H op. 187
» Charles Koechlin: Les Bandar-log op. 176

Im Rahmen der Herausgabe von CDs mit Orchesterwerken Charles Koechlins, die das Radio-Sinfonieorchester Stuttgart unter Heinz Holliger seit Jahren mit Elan vorantreibt, erscheint nun eine weitere Aufnahme. Zentrales Werk darauf ist Koechlins Bach-Huldigung Offrande musicale sur le nom de BACH op. 187. Wie kaum eine andere Schöpfung Koechlins verbindet dieses „Musikalische Opfer“ so ineinander greifend das Element kontrapunktischer Arbeit mit einer typisch französischen Transparenz und Orchesterbehandlung.

„Mir bleibt die Hoffnung, dass man eines Tages von selbst darauf kommen wird, und wenn ich noch einige Jahre lebe, werde ich vielleicht meine Offrande musicale sur le nom de BACH noch hören können“, sagte der damals achtzigjährige Koechlin 1947 in französischen Rundfunk. Sein Wunsch sollte nicht mehr in Erfüllung gehen. Erst dreiundzwanzig Jahre nach seinem Tod wurde das Werk erstmals gespielt. Die weltweit zweite Aufführung von Offrande musicale fand am 31. August 2008 im Rahmen des Europäischen Musikfestes in Stuttgart statt und ist auf dieser CD dokumentiert.

Les Bandar-log op. 176 ist die letzte von Koechlins Kompositionen nach Rudyard Kiplings Dschungelbuch. Bandar-log ist bei Kipling das lärmende Affenvolk, großmäulige Wichtigtuer, die Koechlin satirisch vertont: Er vergleicht sie mit hohlen, nur der Tagesmode folgenden Komponisten, vertont die Abschnitte absichtlich ungelenk in unterschiedlichen Stilen. Koechlin schrieb dazu: „Die Affen schwätzen, singen und johlen sich ihre anmaßenden Geheimnisse zu. Hierfür benützen sie verschiedene Verfahrensweisen moderner Musik (ohne damit aber wirklich gut umgehen zu können).“ Ein entlarvendes und höchst vergnügliches Stück Musik!

nach oben